Einwegpalette

Was genau ist die Einwegpalette?

Wer sich für eine Palette interessiert, der sollte wissen, dass es sich um eine Ladehilfe handelt. Unterschieden wird hierbei zwischen der Mehrwegpalette und der Einwegpalette. Die Mehrwegpalette wird verglichen mit der Einwegpalette mehrfach genutzt und nicht nach dem einmaligen Transport entsorgt. Die Europalette stellt ein Beispiel für eine Mehrwegpalette dar. Eine Einwegpalette hingegen wird für den einmaligen Transport genutzt und vom Empfänger nach der Zustellung dann entsorgt. Die Einwegpalette besteht oft aus Kunststoff, aus Wellpappe oder aus Holz und es gibt verschiedene Größen für die Paletten.

Gerne wird die Einwegpalette auch als Verlustpalette bezeichnet und für die Verwendung dieser Paletten gibt es viele verschiedene Gründe. Die Einwegpalette ist kostengünstig und genutzt wird sie besonders bei den Exportlieferungen. Sehr vorteilhaft ist die Einwegpalette immer besonders dann, wenn sich der Tausch der Paletten nicht anbietet bzw. wenn nicht mit der Retoure gerechnet wird

Es handelt sich um eine Palette, welche für den einmaligen Transport gedacht ist und welche vom Empfänger nach der Zustellung entsorgt wird. Einwegpalette als Begriff bedeutet, dass die Palette nicht in dem Rahmen von dem Tauschsystem genutzt wird. Die Palette wird daher nur für einen einmaligen Transport von dem Hersteller zu dem Kunden benötigt.

Abhängig von der Herstellung, dem Anspruch und der Qualität ist es jedoch in einigen Fällen auch möglich, dass die Palette mehrfach verwendet wird. Bei der Warenlieferung auf den Einwegpaletten ist es jedoch meist der Fall, dass die Palette bei dem Empfänger verbleibt. Nachdem die Palettenart günstig hergestellt werden kann, macht es für viele Branchen mehr Sinn und es ist wirtschaftlicher, als wenn die Ware mit den teureren Mehrwegpaletten geliefert wird und diese wieder abgeholt werden müssen. Auch wichtig kann oftmals sein, dass die Einwegpalette im Vergleich zu den Europaletten leichter ist und es können auch Sondergrößen produziert werden. Wird das Transportgewicht somit gesenkt, sind auch die Transportkosten niedriger. Abhängig von der Palette kann auch der Laderaumbedarf verringert werden.

Die Einsatzgebiete und die Vorteile der Einwegpalette

Die Einwegpalette wird für Waren genutzt, die exportiert werden und dort, wo hohe Exportstandards wie ISPM 15 erfüllt werden müssen. Außerdem bietet sich die Palette für Lieferungen von beispielsweise Möbel an Privathaushalte an, wo die Palette dann bei dem Empfänger verbleibt. Auch geeignet ist die Palette für Lieferungen, welche in Containern um die gesamte Welt gesendet werden. Oft wird die Einwegpalette auch dann benötigt werden, wenn Lieferungen mit einem Flugzeug versendet werden und wo die Paletten somit sehr leicht sein müssen.

In der Regel wird als Material Nadelholz genutzt und so beispielsweise Tanne, Kiefer oder Fichte. Hartholz wie beispielsweise Buche ist auch möglich, wenn die Stabilität extrem hoch sein soll. Möchten Sie eine Einwegpalette kaufen, können Sie diese gerne bei uns von MK Paletten anfragen. Wir geben individuelle und kostenlose Angebote. Sie können sich den Kauf in Ruhe überlegen. Durch die Einwegpalette ergeben sich viele Vorteile wie die geringen Transportkosten, der geringe Platzbedarf, das leichte Gewicht und die kostengünstige Anschaffung.

X